Schrift vergrößern Schrift Normal Schrift verkleiner

Krankenpflegeschule

Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Gesundheits- und Krankenpflegerinnen pflegen und versorgen eigenverantwortlich kranke und pflegebedürftige Menschen, führen eigenständig ärztlich veranlasste Maßnahmen aus, assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen und dokumentieren Patientendaten. Die Ausbildung beginnt zum 01.09. eines Jahres und setzt einen Realschul- oder gleichwertigen Schulabschluss sowie die gesundheitliche Eignung voraus. Die Theoriestunden finden in unserer hauseigenen Krankenpflegeschule statt. Die Praxisstunden finden zum Teil im externen Einsatz in einem allgemeinen Krankenhaus statt. Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Die Gesundheits- und Krankenpflegeschule verfügt über 60 Ausbildungsplätze.

Die Ausbildung soll fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen insbesondere bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten vermitteln. Die Ausbildung soll befähigen zur:

Eigenverantwortlichen Ausführung

  • der Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs,
  • der Evaluation (Bewertung) der Pflege,
  • zu Beratung, Anleitung und Unterstützung der Patienten und
  • zur Einleitung lebensrettender Sofortmaßnahmen

Mitwirkenden Tätigkeit

  • der eigenständigen Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen,
  • Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation
  • Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen

Interdisziplinären Zusammenarbeit

  • mit anderen Berufsgruppen

Die Ausbildung dauert drei Jahre und beinhaltet theoretischen und praktischen Unterricht und eine praktische Ausbildung. Der Ausbildungsbeginn ist zum 01. September jeden Jahres.

Inhalte der theoretischen Ausbildung

Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften: 950 Std.
Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin: 500 Std.
Pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften: 300 Std.
Pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft: 150 Std.
weitere Themen: 200 Std.

Studenzahl insgesamt: 2100 Std.

Inhalte der praktischen Ausbildung

Allgemeiner Bereich
Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der stationären Versorgung in kurativen Gebieten in den Fächern Innere Medizin, Geriatrie, Neurologie, Chirurgie, Gynäkologie, Pädiatrie, Wochen-Neugeborenenpflege sowie in mindestens zwei dieser Fächsr in rehabilitativen und palliativen Gebieten: 800 Std.

II. DifferenzierungsbereichGesundheits- und Krankenpflege, stationäre Pflege in den Fächern Innere Medizin, Chirurgie, Psychiatrie: 700 Std.

III. Zur Verteilung auf die Bereiche I. und II.: 500 Std.

Stundenzahl insgesamt: 2500 Std.

Zugangsvoraussetzungen

  • Gesundheitliche Eignung
  • der Realschulabschluss oder eine andere gleichwertige abgeschlossene Schulbildung oder
  • der Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung zusammen mit

a) einer erfolgreichen abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren
b) einer Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer oder einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe.

Kontakt

Leitung
Herr Hans-Georg Schepp
Tel.: 05353 90-1610

Mitarbeiter/Innen
Herr Harro Großkurth
Herr Philipp von Hoff
Frau Silke Kröger
Herr Jürgen Kluge