Schrift vergrößern Schrift Normal Schrift verkleiner

APZ eröffnet neues Rechenzentrum

Das Team des Rechenzentrums gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Falko Mohrs (Vierter von links), Helmstedts Landrat Gerhard Radeck, Dunja Kreiser (Landtagsabgeordnete Wolfenbüttel) sowie Gabriele Siebert-Paul (Präsidiumsvorsitzende AWO-Bezirksverband Braunschweig).

Rechenzentrum eröffnet

Die Zeiten des Kabelsalates sind im AWO Psychiatriezentrum (APZ) vorbei – mit der offiziellen Eröffnung des neuen Rechenzentrums stellt sich die psychiatrische Fachklinik der Herausforderung „Digitalisierung“. Denn auch in den Krankenhäusern schreitet diese unaufhaltsam voran.

„Uns ist bereits vor geraumer Zeit klar geworden, dass wir zwar mit unserer bisherigen IT-Struktur ordentlich aufgestellt sind, uns aber künftige Entwicklungen einiges abverlangen werden und das wir daher in die Zukunftssicherung - auch in diesem Bereich - investieren müssen“, betonte APZ-Geschäftsführer Thomas Zauritz bei der Begrüßung. Und das hat die Klinik getan. Seit der Übernahme 2007 hat das APZ insgesamt 7,5 Millionen Euro in neue Technologien investiert. Haben sich zu der Zeit fünf Mitarbeiter um die IT gekümmert, sind es mittlerweile fünfzehn.

Die Digitalisierung sei auch im Krankenhausbetrieb nicht mehr wegzudenken, erklärte Zauritz – sei es bei der elektronischen Krankenakte, dem Dienstplanprogramm oder beim Gebäudemanagement. Mittlerweile laufe alles digital. „Das hat die Qualität unserer Arbeit erhöht und ist bei den gestiegenen Anforderungen und der Arbeitsverdichtung absolut notwendig“, so Zauritz.

Bundestagsabgeordneter Falko Mohrs begrüßte das Schaffen des APZ. „Es zeigt den Wert der Digitalisierung und ist ein Zeichen der Moderne. Wie die Industrialisierung ist auch die Digitalisierungen eine Revolution. Unsere Aufgabe ist es die Veränderungen anzunehmen. Und wir haben das Privileg, ein Teil der Veränderung zu sein und wir können sie mitgestalten.“ Auch Helmstedts Landrat Gerhard Radeck beglückwünschte das APZ zum neuen Rechenzentrum und lobte, dass „sich das APZ den Herausforderungen der Digitalisierung gestellt hat."

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Monika Hilbert-Jansen
Tel.: 05353 90-1451
E-Mail: Monika.Hilbert-Jansen(at)awo-apz.de

Frau Dörte Herfarth
Tel.: 05353 90-1114
E-Mail: Doerte.Herfarth(at)awo-apz.de