Schrift vergrößern Schrift Normal Schrift verkleiner

Psychose und Sucht

Patienten mit der Doppeldiagnose Psychose und Sucht sind längst keine Ausnahme mehr, sondern im klinischen Alltag eher die Regel. Man weiß inzwischen, dass das Zusammentreffen mit Sucht gravierende Folgen für den Verlauf der Psychose hat. Wenn diese beiden Diagnosen zusammentreffen, bedeutet dies eine besondere Anforderung an die Therapie. Häufig fühlen sich Patienten mit dieser Doppeldiagnose in den herkömmlichen Therapiestationen unverstanden und überfordert. Das AWO Psychiatriezentrum bietet ein leitliniengerechtes, spezielles integratives Therapiekonzept an. Dieses Angebote findet auf der offenen Aufnahmestation 41 statt.